Korrekturen und Feedback

Der neue deutsche Ski-Lehrplan „Perfect“ befasst sich in überzeugender Weise mit dem Thema Bewegungsanalyse.
Nicht nur die Bewegungen der Basistechniken werden analysiert, auch macht das Kapitel die große Bedeutung von Korrektur und Feedback (Rückmeldung) deutlich.
Bisher unberücksichtigt ist die Frage, wie man Feedback im Unterricht organisieren kann, ohne die Bewegungszeiten für den Skikurs, wie beim Beispiel der bekannten Einzelkorrektur, drastisch zu reduzieren.

Habe ich es richtig gemacht?

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Diese Frage geht in der einen oder anderen Form jedem Schüler bei seinen Versuchen durch den Kopf.

Früher bekam er genügend Antworten auf diese Frage: Stehen, Erklärungen, Einzelfahrt, Einzelkorrekturen und Stehen, Stehen, Stehen.

Antworten gab es genug, nur die Zeit zum Üben fehlte oft.

Welche Formen gibt es also noch außer der „Einzelkorrektur mit Vorfahren“?
Welche Formen lassen eine hohe Bewegungsintensität trotz Korrektur zu?
Welche Formen geben ein deutliches Feedback, welche sind eher oberflächig?
Welche Formen spiegeln dem Schüler ein besonders gutes „Selbstbild“ wider?
Welche Formen helfen ihm, wenn der Lehrer mal nicht zur Stelle ist?


================================================================
.

IM DOWNLOAD-BEREICH STEHT BEREIT:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
******************************************************************

TITEL: Organisation von Korrektur und Feedback im Skiunterricht
MEDIUM: Skript
INHALT:
Da der aktuelle Lehrplan zwar ein sehr brauchbares Kapitel „Bewegungsanalyse“ hat, aber leider keine entsprechenden Hinweise über Organisationsform und Methodik von Korrekturen und Feedback gibt, ist dies die fehlende Zusammenfassung effektiver Organsiationsformen. Ziel ist es, Korrekturen im Skikurs anzuwenden, ohne das dieser zum „Stehskikurs“ wird. Die Organisationsformen sind mit Bildern und Texten dargestellt und nach fünf Kriterien bewertet.
AUTOR: F. Trendelkamp
SPEICHERORT: C. Skimethodik/ 3. Korrektur und Feedback
DATEINAME:

******************************************************************

================================================================

Zeitgemäße Korrekturformen

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Eine gute Grundlagenliteratur ist hier der alte Lehrplan Bd.8 „Skiunterricht“. Leider sind die technikbezogenen Kaptitel nicht mehr zeitgemäß. Hier ist noch Nachholbedarf.

Auch standen damals verschiedene technische Möglichkeiten noch nicht zur Verfügung.

Aber auch hier stellt sich wieder die Frage wie es zu organisieren ist, dass der Skiunterricht nicht „videoerstarrt“ oder Videoabende nicht bis tief in die Nacht gehen.


================================================================
.

IM DOWNLOAD-BEREICH STEHT BEREIT:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
******************************************************************

TITEL: Mit der Kamera auf der Piste
MEDIUM: Artikel aus der schweizer Zeitschrift SPORT
INHALT:
Den Einsatz von Videocameras im Skiunterricht stellt Res Rüdisühli aus professioneller Sicht praxisorientiert dar.
AUTOR: Res Rüdisühli
SPEICHERORT: C. Skimethodik/ 3. Korrektur und Feedback
DATEINAME:

******************************************************************

TITEL: Pieps – Knopf im Ohr
MEDIUM: Skript zu Artikel SPORTS-SKIMANUAL 2007 und SPORTUNTERRICHT 07/08
INHALT:
Der Artikel zeigt am Beispiel Snowboardunterricht, wie Lernen in Funkunterstützung optimiert werden kann. Der Artikel erscheint zur kommenden Saison 08/09 in „SPORTSUNTERRICHT“
AUTOR: Frank Trendelkamp
SPEICHERORT: C. Skimethodik/ 3. Korrektur und Feedback
DATEINAME: Pieps - Knopf im Ohr.PDF

******************************************************************

================================================================

Die Spur wird zum Lehrer

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Niemals zuvor sagt eine Skispur so viel über die Eigenschaften des Schwungs aus wie heute.

Stehe ich auf der Kante?
Warum rutscht der Ski weg?
Welcher Ski bleibt länger auf der Kante?
Auf welchem Fuß habe ich mehr Kantengefühl?

Diese und mehr Fragen kann das Spurbild beantworten.
Die Tatsache, dass ich mit Carvingskiern heute den Berg (zumindest ein Stückchen) wieder hinauf fahren kann, bringt mich schnell wieder zu meiner Spur, eher eine anderer Skifahrer alle meine „Spuren beseitigen“ konnte.

================================================================

.

IM DOWNLOAD-BEREICH STEHT BEREIT:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
******************************************************************

TITEL: Ski und Spur - Bewegungsbeurteilungen
MEDIUM: Artikel aus SPORTS-Skimanual 2002/03
INHALT:
Die Skispur ist eine Korrekturmöglichkeit, die dem Schüler Aufschluss über Erfolg oder Misserfolg geben kann. Diese Feedbackmöglichkeit steht dem Skifahrer ohne Lehrer zur Verfügung, denn dieser weiß, worauf er achten soll. W.Kuchler gibt tabellarisch einen Überblick über Erscheinungsform der Spur, Befund und Ursache.
AUTOR: Walter Kuchler
SPEICHERORT: C. Skimethodik/ 3. Korrektur und Feedback
DATEINAME:

******************************************************************

TITEL: Die Modulation und Graphik der Spur
MEDIUM: Artikel aus SPORTS-Skimanual 2003/04
INHALT:
Die Skispur ist eine Korrekturmöglichkeit, die dem Schüler Aufschluss über Erfolg oder Misserfolg geben kann. Diese Feedbackmöglichkeit steht dem Skifahrer ohne Lehrer zur Verfügung, denn dieser weiß, worauf er achten soll. W.Kuchler gibt hier Beobachtungsschwerpunkte.
AUTOR: W.Kuchler
SPEICHERORT: C. Skimethodik/ 3. Korrektur und Feedback
DATEINAME:

******************************************************************