Tiefschneefahren

Zu den absoluten Highlights des Schneesports gehört das Tiefschneefahren … egal auf welchem „schwerkraftgetriebenen Hangabwärts-Sportgerät“.
Die Gründe, warum viele Skifahrer eher Panik als Faszination bei seinem Anblick verspüren, sind denkbar einfach: Wer auf der Piste ein guter Skifahrer ist, fühlt sich oft im Tiefschnee wieder wie ein Anfänger mit allen Ängsten und Problemen….. nur aus mangelnder Übung heraus!

Tiefschneefahren ist denkbar einfach!

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Viele mögen es nicht glauben, aber Tiefschnee ist wahrscheinlich die einfachste Form des Schneesports. Im unberührten und gleichmäßigen Tiefschnee herrschen immer die gleichen Druckverhältnisse, gibt es niemals Eisplatten und keine Buckel. Lediglich die Drehfreudigkeit des Skis wird durch den Tiefschnee eingeschränkt. Wer hier die richtige Technik für diese Bedingungen erlernt, wird unendliche und kraftlose Freude erleben.
Der Grund, warum viele Skifahrer mit dem Tiefschnee nicht recht „Freund“ werden, liegt wohl an folgenden beiden Gründen:

==================================================================

1. Ein guter Tiefschneekurs

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Durch die sinkenden Skilängen, den vermehrten Auftrieb im Schaufelbereich und die Selbstlenkungskräfte des Carvingski wurde plötzlich das Tiefschneefahren um ein Vielfaches einfacher.

Trotzdem klappt es autodidaktisch nicht so einfach.
Ein guter Kurs mit guter Technik und Methodik führt hier innerhalb weniger Stunden zu ersten Erfolgen.
Hinzu kommt, dass Tiefschnee auch manchmal Gefahren birgt. Seine ersten Erfahrungen sollte man daher unter der sicheren Obhut eines schnee- und lawinenkundigen Lehrers machen.
Die, nach meiner Meinung, einfachste und erfolgreichste Tiefschneemethode wurde auf der Buckelpistentechnik von Ernst Garhammer weiterentwickelt. Leider gibt es hier nur ein (wirklich sehr schönes) Buch, in dem die ABS-Technik, noch vorrangig als Buckelpistentechnik vorgestellt wird. Mittlerweile hat sie als Tiefschneetechnik das Buckelpistenfahren hinter sich gelassen.
Wer in den Genuss der ABS-Tiefschneetechnik kommen möchte, sollte daher vielleicht einmal direkt reinschnuppern bei:
(www.garhammer.com) oder (www.soft-skiing.de)

==================================================================
.

IM DOWNLOAD-BEREICH STEHT BEREIT:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
******************************************************************

TITEL: Tiefschnee – ABS- Technik
MEDIUM: Ausgewählte Buchseiten aus „Neuer Spaß am Skifahren“; Garhammer/Jannssen/Zimmermann
INHALT:
Die ausgewählten Seiten beziehen sich auf die Beschreibung der ABS-Technik die sich wiederum auf das Tiefschneefahren bezieht. Der Bereich „B“ (Beugen) ist im Laufe der Weiterentwicklung im Tiefschneebereich immer weiter in den Hintergrund getreten.
Das Buch ist eines der schönsten Skibücher in meinem Regal, da es sich um eine bunte Mischung allgemein um das Skifahren mit faszinierenden Bildern handelt. Leider entstand das Buch vor der Einführung von Carvingski und-technik. Ein „Update“ lässt sich am besten live in einem ABS-Kurs machen.
AUTOR: Ernst Garhammer
SPEICHERORT: D noch mehr Schneesport/ 3. Tiefschnee
DATEINAME: Tiefschnee – ABS-Technik.pdf

******************************************************************

==================================================================

2. Zu wenig Übung

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Leider finden wir nicht zu jeder Zeit Neuschnee, wenn wir Skifahren gehen. Daher fehlt uns oft Gelegenheit und Übung.

Gerade hier beginnt der Teufelskreis: Haben wir dann plötzlich Neuschnee, zögern wir, machen einige zaghafte Versuche, holen uns den Schnee wieder aus dem Nacken und warten dann lieber auf die Pistenraupe.

Jeder Tiefschnee muss ausgenutzt werden! Selbst Tage nach dem Neuschnee findet man oft noch direkt neben der Piste Flecke unberührten Schnees. Sind die technischen Grundlagen durch einen Kurs erst einmal vorhanden heisst es „Üben, üben, üben… bei jeder Gelegenheit!“

Der erfreuliche Nebeneffekt ist, dass wir auch in allen anderen Schneesorten sicherer zurechtkommen.


==================================================================

.

IM DOWNLOAD-BEREICH STEHT GELEGENTLICH BEREIT:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
******************************************************************

TITEL: Einkubikmetertiefschnee
MEDIUM: Wasser, gefroren
INHALT:
Nach dem Downloaden kann der Tiefschnee z.B. gleichmäßig im Treppenhaus verteilt werden.
Achtung: Bitte Rücksicht auf „Obermieter“.
AUTOR: Frau Holle
SPEICHERORT: … noch mehr Schneesport - Tiefschneefahren
DATEINAME: Wetterabhängig 

******************************************************************